Veranstaltungen

Hier finden Sie aktuelle Veranstaltungen der IG-Passivhaus-Mitglieder wie Messen, Seminare, Workshops, Tagungen, Infoveranstaltungen und vieles mehr rund um das Thema Passivhaus. Weitere internationale Termine finden Sie über die iPHA

 

 

Oktober

Vortrag – Passivhaus-Abend – Passivhaus zum Nulltarif (?) – wirtschaftliches Bauen – Wer ein neues Haus bauen oder ein bestehendes Gebäudes sanieren will, muss immer eine genaue Budgetplanung machen. Denn Bauen bedeutet in der Regel, dass größere Beträge investiert werden müssen, die nicht aus dem laufenden Familieneinkommen bestritten werden können. Bauen bedeutet daher immer eine langfristige Entscheidung, die gut überlegt sein will.
Die Investition in energieeffiziente Komponenten der Gebäudehülle (Wärmedämmung, neue bessere Fenster) oder auch der Haustechnik (kontrollierte Lüftung mit Wärmerückgewinnung) kann jedoch heutzutage aufgrund der steigenden Energiepreise schon langfristig finanziell lohnend sein, wenn man einige wichtige Dinge beachtet. Im Vortrag werden verschiedene Hinweise zum ökonomisch und energetisch optimierten Bauen gegeben. Der vom PHI entwickelte zeitlich gestaffelte 'Sanierungsplan' gibt Handreichungen, wie man Gebäude schrittweise energetisch optimieren kann.
Ort: Darmstadt, 19 - 20:30 Uhr
Infos und Anmeldung

 

Konferenz – Effiziente Gebäude 2017 – Norddeutsche Passivhauskonferenz – Geplant sind Beiträge als Werkschau – mit Erkenntnissen vielfältiger Effizienz- und Passivhausprojekte in Neubau und Modernisierung, zur Integration energieeffizienter Technologien, Smart Home, Heizung und Lüftung (Systeme für Modernisierungen, Schimmelvermeidung, Lüftungskonzepte), Erneuerbaren Energien (Photovoltaik, Stromspeicherung, Eigenstromnutzung und Lastenmanagement, saisonale Wärmespeicher im Vergleich) und Erfahrungen aus dem laufenden Betrieb und Monitoring.

Ort: Hamburg

Infos: www.zebau.de

 

 

November

 

Seminar – Arbeitskreis kostengünstige Passivhäuser, AK 54 "Neue Konzepte der kontrollierten Lüftung: Fassadenintegrierte Lüftung" – Wahrgenommene hohe Investitionskosten sind, trotz der belegten Vorteile der Wohnungslüftung, weiterhin ein wesentliches Hemmnis, welches den breiten Einsatz dieser Energiespar- und Komfort-Technologie behindert. Ein vielversprechender Ansatz sind fassadenintegrierte Lüftungsgeräte mit Wärmerückgewinnung, welche neben dem angrenzenden Raum z.B. durch zusätzliche Kanalanschlüsse weitere Räume versorgen können. In der Sitzung "Neue Konzepte der kontrollierten Lüftung: Fassadenintegrierte Lüftung" des Arbeitskreises soll daher die Umsetzung von fassadenintegrierten und innovativen Lüftungskonzepten soll daher im Zentrum stehen.

Ort: Darmstadt

Infos und Anmeldung: Passivhaus Institut

 

Passivhaus-Besichtigungen – 14. bundesweite und internationale Tage der offenen Tür im Passivhaus - Passivhaus-Bewohner laden in ganz Deutschland ein in ihre Häuser zu einer Passivhaus-Besichtigung. Interessierte können sich selbst ein Bild machen von den Vorzügen des Passivhauses und erhalten Informationen aus erster Hand. Ab dem 01.09.2017 werden teilnehmende Passivhäuser mit den Besichtigungsinformationen über unsere Datenbank www.passivhausprojekte.de veröffentlicht.

Ort: Bundesweit und International

Infos: www.ig-passivhaus.de

 

Vortrag – Passivhaus-Abend – Planungstool PHPP mit Blick auf die EnEV und das neue GEG – Im Rahmen der anstehenden EnEV Novelle sollen die noch parallel laufenden Regelungen des Energieeinspargesetzes (EnEG), der Energieeinsparverordnung (EnEV) und des Erneuerbare-Energien-Wärmegesetzes (EEWärmeG) zusammengeführt und noch in dieser Legislaturperiode verabschiedet werden. Außerdem wird der Niedrigstenergie-Gebäudestandard für öffentliche Neubauten (Nichtwohngebäude) definiert, der laut EU-Vorgaben ab 2019 gelten wird.
Für die Planung von Passivhäusern steht den Architekten und Fachplanern das Passivhaus-Projektierungspaket (PHPP) zur Verfügung.
Im dem Vortrag gegen wir der Frage nach weshalb sich ein zusätzliches Bilanzierungsverfahren für Passivhäuser in der Vergangenheit bewährt hat und warum es auch mit Einführung des neuen Gebäudeenergiegesetzes (GEG) weiterhin erforderlich ist. Außerdem werden die wichtigsten Neuerungen/Änderungen des GEG zusammengefasst,  die unterschiedlichen Bilanzierungsverfahren (PHPP und GEG) gegenübergestellt,  Anpassungen im PHPP (EnEV Blätter und KfW-Effizienzhausnachweis) besprochen Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Veranstaltung ist anerkannte Weiterbildung.
Ort: Darmstadt, 19 - 20:30 Uhr
Infos und Anmeldung