Veranstaltungen

Hier finden Sie aktuelle Veranstaltungen der IG-Passivhaus-Mitglieder wie Messen, Seminare, Workshops, Tagungen, Infoveranstaltungen und vieles mehr rund um das Thema Passivhaus. Weitere internationale Termine finden Sie über die iPHA

 

 

September

 

Workshop – Projektierung von Nearly Zero Energy Buildings und Passivhäusern (Tag 1) – Umgang mit Planungstool Passivhaus-Projektierungspaket (PHPP), Berechnung von Gebäuden, Gebäudeplanung. Das Einführungsseminar bietet einen intensiven Einblick in die Berechnung energieeffizienter Gebäude mit dem Passivhaus-Projektierungspaket (PHPP) und zeigt, was dabei über die EnEV hinaus berücksichtigt werden muss. Veranstalter ist das E.U.Z Energie- und Umweltzentrum am Deister GmbH.
Ort: Springe
Infos und Anmeldung

 

Workshop – Projektierung von Nearly Zero Energy Buildings und Passivhäusern (Tag2/3) – 3D- Gebäudedatenerfassung und Berechnung mit PHPP und designPH. Am zweiten und dritten Tag wird ein Beispielprojekt durchgearbeitet. Die Gebäudedatenerfassung wird dabei mit dem 3D-Tool Sketch-up und der Anwendung designPH grafisch erfasst, dann ins PHPP übergeben und dort in den Details verfeinert und optimiert. Wichtige Stellschrauben werden erlernt. Veranstalter ist das Energie- und Umweltzentrum am Deister GmbH.
Ort: Springe
Infos und Anmeldung

 

Workshop – Passivhaus-Projektierungspaket (PHPP) | designPH – viertägiger Workshop zu PHPP9 und designPH
Tag 1 und Tag 2: PHPP Basics / 19. und 20.09.2017
Der Workshop PHPP Basics richtig sich an am Passivhaus-Projektierungspaket (PHPP) interessierten Personen, die grundlegende Kenntnisse zum Energiebilanzierungs- und Planungstool für effiziente Gebäude und Modernisierungen erwerben möchten.

Ort: Darmstadt, Passivhaus Institut

Infos: www.passiv.de
Anmeldung

Tag 3: designPH / 21.09.2017
Der Workshop designPH richtig sich an Personen, die Grundkenntnisse vom Passivhaus-Projektierungspaket (PHPP), dem Energiebilanzierungs- und Planungstool für effiziente Gebäude und Modernisierungen, haben, und die Vorzüge von designPH, dem 3D-Tool zur grafischen Eingabe geometrischer Daten ins PHPP, kennenlernen möchten.
Ort: Darmstadt, Passivhaus Institut
Infos: www.passiv.de
Anmeldung

 

Tag 4: PHPP Advanced / 22.09.2017
Machen Sie sich mit den zusätzlichen Funktionen von PHPP 9 vertraut! Erfahren Sie mehr über Funktionen für Fortgeschrittene, sowie den Einsatz von PHPP bei Gebäudesanierungen und die Vor-Zertifizierung schrittweise durchgeführter Modernisierungen.
Ort: Darmstadt, Passivhaus Institut
Infos: www.passiv.de
Anmeldung

Grundlagenseminar - Der Passivhaus-Standard - Von der Grundidee des Passivhauses, über Konstruktionen und Haustechnik-Konzepte bis zur Energiebilanz mit PHPP
werden anhand einer Vielzahl von realisierten Projektbeispielen die wichtigsten theoretischen Grundlagen des energieeffizienten Bauens dargestellt. Zahlreiche Lösungsansätze, in kompakter Form präsentiert, leisten den Planern bei der täglichen Arbeit unverzichtbare Hilfe.
Ort: Darmstadt
Infos: Passivhaus Dienstleistung GmbH

 

Vertiefungsseminar - Passivhaus-Konstruktionen – Die thermische Gebäudehülle im Passivhaus wird mit höchsten Dämmstandards und wärmebrückenfreien und luftdichten Anschlussdetails geplant. Sie lernen die spezifischen Anforderungen an opake Bauteile, geeignete Materialien, Komponenten und Details sowie den Bezug zum Nachweisverfahren Passivhaus-Projektierungspaket (PHPP) kennen. Praktische Übungen festigen das vermittelte Wissen.
Ort: Darmstadt
Infos: Passivhaus Dienstleistung GmbH

 

Vertiefungsseminar - Passivhaus-Fenster - Fenster, einschließlich wärmebrückenfreier und luftdichter Anschlüsse, spielen eine entscheidende Rolle für den Komfort und die Energieeffizienz eines Passivhauses. Sie lernen die spezifischen Anforderungen an Fensterrahmen, Verglasungen und Türen, geeignete Materialien, Details sowie den Bezug zum Nachweisverfahren Passivhaus Projektierungs Paket (PHPP) kennen. Praktische Übungen festigen das vermittelte Wissen.
Ort: Darmstadt
Infos: Passivhaus Dienstleistung GmbH

 

 

Oktober

 

Vortrag – Passivhaus-Abend – Passivhaus zum Nulltarif (?) – wirtschaftliches Bauen – Wer ein neues Haus bauen oder ein bestehendes Gebäudes sanieren will, muss immer eine genaue Budgetplanung machen. Denn Bauen bedeutet in der Regel, dass größere Beträge investiert werden müssen, die nicht aus dem laufenden Familieneinkommen bestritten werden können. Bauen bedeutet daher immer eine langfristige Entscheidung, die gut überlegt sein will.
Die Investition in energieeffiziente Komponenten der Gebäudehülle (Wärmedämmung, neue bessere Fenster) oder auch der Haustechnik (kontrollierte Lüftung mit Wärmerückgewinnung) kann jedoch heutzutage aufgrund der steigenden Energiepreise schon langfristig finanziell lohnend sein, wenn man einige wichtige Dinge beachtet. Im Vortrag werden verschiedene Hinweise zum ökonomisch und energetisch optimierten Bauen gegeben. Der vom PHI entwickelte zeitlich gestaffelte 'Sanierungsplan' gibt Handreichungen, wie man Gebäude schrittweise energetisch optimieren kann.
Ort: Darmstadt, 19 - 20:30 Uhr
Infos und Anmeldung

 

Konferenz – Effiziente Gebäude 2017 – Norddeutsche Passivhauskonferenz – Geplant sind Beiträge als Werkschau – mit Erkenntnissen vielfältiger Effizienz- und Passivhausprojekte in Neubau und Modernisierung, zur Integration energieeffizienter Technologien, Smart Home, Heizung und Lüftung (Systeme für Modernisierungen, Schimmelvermeidung, Lüftungskonzepte), Erneuerbaren Energien (Photovoltaik, Stromspeicherung, Eigenstromnutzung und Lastenmanagement, saisonale Wärmespeicher im Vergleich) und Erfahrungen aus dem laufenden Betrieb und Monitoring.

Ort: Hamburg

Infos: www.zebau.de

 

Praxisworkshop – Passivhaus-Lüftungstechnik - Sie lernen die Anforderungen an integrale Planung in Bezug auf das Gewerk Lüftung kennen, die für Konzeption und Bau von Passivhäusern unabdingbar sind. Ziel des Workshops ist zudem, dass Sie alle wichtigen Aufgaben erkennen, die im Rahmen von Planung und Auslegung von Lüftungsanlagen für Passivhäuser zu lösen sind.
Ort: Darmstadt
Infos: Passivhaus Dienstleistung GmbH

 

Vertiefungsseminar - Passivhaus-Energieversorgung – Auch in jedem Passivhaus wird ein Wärmeerzeuger für Restheizung und Warmwasser benötigt. In diesem Seminar vertiefen Sie Ihr Wissen über die Besonderheiten im Passivhaus und lernen unterschiedliche Konzepte für Wärmeerzeugung, -speicherung und -verteilung kennen. Konzepte zur erneuerbaren Stromerzeugung bis hin zum Passivhaus Plus oder Premium werden aufgezeigt. In praktischen Übungen wenden Sie das neu erworbene Wissen an. In praktischen Übungen wenden Sie das neu erworbene Wissen an.
Ort: Darmstadt
Infos: Passivhaus Dienstleistung GmbH

 

Vertiefungsseminar –  Passivhaus-Projektierungspaket (PHPP) I - Zweitägiger Praxisworkshop – Grundlage der Qualitätssicherung für energieeffiziente Gebäude ist das Passivhaus-Projektierungspaket (PHPP), das speziell für Passivhäuser entwickelt wurde. Basierend auf europäischen Normen, handelt es sich um ein erprobtes und überprüftes Rechenverfahren zur Ermittlung der Energiekennwerte von Gebäuden.  Mit Hilfe des PHPP können die für die Qualitätssicherung erforderlichen Berechnungen einfach und übersichtlich erbracht werden. Enthalten sind z.B. Datenbanken für Passivhaus zertifizierte Komponenten wie Fenster, Verglasungen und Lüftungsanlagen sowie vereinfachte Eingabefunktionen für Flächen mit Zuordnung der U-Werte. Diese Veranstaltung vermittelt einen Überblick über das Berechnungsverfahren und bietet mit Beispielen eine Einführung in die Arbeitsmethodik.
In Form von Vorträgen und Praxisübungen lernen und üben Sie den Umgang mit PHPP anhand eines Wohnungsbauprojektes.
Ort: Darmstadt
Infos: Passivhaus Dienstleistung GmbH

 

 

November

 

Seminar – Arbeitskreis kostengünstige Passivhäuser, AK 54 "Neue Konzepte der kontrollierten Lüftung: Fassadenintegrierte Lüftung" – Wahrgenommene hohe Investitionskosten sind, trotz der belegten Vorteile der Wohnungslüftung, weiterhin ein wesentliches Hemmnis, welches den breiten Einsatz dieser Energiespar- und Komfort-Technologie behindert. Ein vielversprechender Ansatz sind fassadenintegrierte Lüftungsgeräte mit Wärmerückgewinnung, welche neben dem angrenzenden Raum z.B. durch zusätzliche Kanalanschlüsse weitere Räume versorgen können. In der Sitzung "Neue Konzepte der kontrollierten Lüftung: Fassadenintegrierte Lüftung" des Arbeitskreises soll daher die Umsetzung von fassadenintegrierten und innovativen Lüftungskonzepten soll daher im Zentrum stehen.

Ort: Darmstadt

Infos und Anmeldung: Passivhaus Institut

 

Passivhaus-Besichtigungen – 14. bundesweite und internationale Tage der offenen Tür im Passivhaus - Passivhaus-Bewohner laden in ganz Deutschland ein in ihre Häuser zu einer Passivhaus-Besichtigung. Interessierte können sich selbst ein Bild machen von den Vorzügen des Passivhauses und erhalten Informationen aus erster Hand. Ab dem 01.09.2017 werden teilnehmende Passivhäuser mit den Besichtigungsinformationen über unsere Datenbank www.passivhausprojekte.de veröffentlicht.

Ort: Bundesweit und International

Infos: www.ig-passivhaus.de

 

Grundlagenseminar – Passivhaus Wirtschaftlichkeit und Altbau – Zahlreiche Studien und Beispiele zeigen, dass der Passivhaus-Standard wirtschaftlich umgesetzt werden kann. In diesem Seminar lernen Sie, wie Sie bereits von Beginn der Planung Einfluss auf die Bau- und Betriebskosten nehmen können. Weiterhin erlernen Sie verschiedene Methoden zur Wirtschaftlichkeitsrechnung kennen. Maßnahmen der Gebäudemodernisierung werden nur in langen Zeitabständen vorgenommen und bestimmen deshalb langfristig den Energiebedarf der Gebäude. Ein großes Potenzial zur Energieeinsparung liegt in der Sanierung mit Passivhauskomponenten. Damit werden nicht nur wirtschaftlich optimale sondern zukunftsweisende Lösungen realisiert. In diesem Seminar wird die energetische Gebäudemodernisierung behandelt.
Ort: Darmstadt
Infos: Passivhaus Dienstleistung GmbH

 

Grundlagenseminar – Praktische Umsetzung der Planung – Eine gute Planung ist Voraussetzung für eine qualifizierte baupraktische Umsetzung von Passivhäusern. Worauf muss bei der Ausschreibung, Vergabe und Ausführung geachtet werden? Welche Maßnahmen zur Qualitätssicherung sind erforderlich und welche Probleme können auftreten?
Ort: Darmstadt
Infos: Passivhaus Dienstleistung GmbH

 

Workshop – Repetitorium - Im Passivhaus-Planerkurs werden die wesentlichen Grundlagen vermittelt, die für die Realisierung von Passivhäusern gebraucht werden. In dem Repetitorium helfen verschiedene Übungen zu den wichtigsten passivhausrelevanten Themen den Teilnehmern, ihr neu erworbenes Wissen über Definition und Komponenten von Passivhäusern, Planungsaspekte zu Entwurf, Konstruktion und Technik sowie der zahlreichen rechnerischen Aufgaben der Energiebilanz und Wirtschaftlichkeit anzuwenden und zu festigen.
Ort: Darmstadt
Infos: Passivhaus Dienstleistung GmbH

 

Vortrag – Passivhaus-Abend – Planungstool PHPP mit Blick auf die EnEV und das neue GEG – Im Rahmen der anstehenden EnEV Novelle sollen die noch parallel laufenden Regelungen des Energieeinspargesetzes (EnEG), der Energieeinsparverordnung (EnEV) und des Erneuerbare-Energien-Wärmegesetzes (EEWärmeG) zusammengeführt und noch in dieser Legislaturperiode verabschiedet werden. Außerdem wird der Niedrigstenergie-Gebäudestandard für öffentliche Neubauten (Nichtwohngebäude) definiert, der laut EU-Vorgaben ab 2019 gelten wird.
Für die Planung von Passivhäusern steht den Architekten und Fachplanern das Passivhaus-Projektierungspaket (PHPP) zur Verfügung.
Im dem Vortrag gegen wir der Frage nach weshalb sich ein zusätzliches Bilanzierungsverfahren für Passivhäuser in der Vergangenheit bewährt hat und warum es auch mit Einführung des neuen Gebäudeenergiegesetzes (GEG) weiterhin erforderlich ist. Außerdem werden die wichtigsten Neuerungen/Änderungen des GEG zusammengefasst,  die unterschiedlichen Bilanzierungsverfahren (PHPP und GEG) gegenübergestellt,  Anpassungen im PHPP (EnEV Blätter und KfW-Effizienzhausnachweis) besprochen Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Veranstaltung ist anerkannte Weiterbildung.
Ort: Darmstadt, 19 - 20:30 Uhr
Infos und Anmeldung

 

Tagung – 9. EffizienzTagung Bauen+Modernisieren – Die Tagung bietet einen wertvollen Informationsaustausch für Energieberater, Architekten, Bauingenieure, Planer und das Handwerk. Die Teilnehmer können sich ihr Programm aus interessanten Vorträgen und Workshops selber zusammenstellen und eigene Fragen zu den Veranstaltungsthemen einreichen. Die begleitende Fachausstellung zeigt Produkte, Werkstoffe, neue technische Systeme und Verfahren zum energieeffizienten Bauen und Modernisieren. Veranstalter sind das Energie- und Umweltzentrum am Deister – e.u.[z.], KEAN und der enercity-Fonds proKlima. Vortragende sind u.a. Søren Peper, Passivhaus Institut zum Thema: "25 Jahre Passivhaus in Darmstadt-Kranichstein".
Ort: Hannover
InfosProgramm

 


Januar 2018

 

Workshop – Projektierung von Nearly Zero Energy Buildings und Passivhäusern (Tag 1) – Umgang mit Planungstool Passivhaus-Projektierungspaket (PHPP), Berechnung von Gebäuden, Gebäudeplanung. Das Einführungsseminar bietet einen intensiven Einblick in die Berechnung energieeffizienter Gebäude mit dem Passivhaus-Projektierungspaket (PHPP) und zeigt, was dabei über die EnEV hinaus berücksichtigt werden muss. Veranstalter ist das E.U.Z Energie- und Umweltzentrum am Deister GmbH.
Ort: Springe

Infos und Anmeldung

 

Workshop – Projektierung von Nearly Zero Energy Buildings und Passivhäusern (Tag2/3) – 3D- Gebäudedatenerfassung und Berechnung mit PHPP und designPH. Am zweiten und dritten Tag wird ein Beispielprojekt durchgearbeitet. Die Gebäudedatenerfassung wird dabei mit dem 3D-Tool Sketch-up und der Anwendung designPH grafisch erfasst, dann ins PHPP übergeben und dort in den Details verfeinert und optimiert. Wichtige Stellschrauben werden erlernt. Veranstalter ist das Energie- und Umweltzentrum am Deister GmbH.
Ort: Springe
Infos und Anmeldung