Informations-Gemeinschaft Passivhaus Deutschland


Neu: Buch zum 2. Passive House Award


  Die Dokumentation "2. Architekturpreis Passivhaus - Preisträger und Finalisten" erschien zur Passivhaustagung in Leipzig. Der Fotoband dokumentiert anschaulich die sieben Preisträger (sechs Gebäude und eine Region) sowie die 14 Finalisten. Herausgeber ist das Passivhaus Institut mit freundlicher Unterstützung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. Die Publikation steht in einer Online-Blätterfunktion sowie auch zum Download zur Verfügung. Online Blätterfunktion / Download

 

Musterprojekt des Monats

 

Maßgeblich für den Bau eines Passivhauses ist eine gute Planung. Das nötige Fachwissen wird mit einem Zertifikat nachgewiesen. Voraussetzung dafür ist das Ablegen einer Prüfung – oder der Bau eines Musterprojekts. Jeden Monat stellen wir eines dieser Gebäude vor. Das Musterprojekt des Monats Juni: Sanierung zum Passivhaus von Kay Künzel. Weitere Musterprojekte

 

Foto: raum für architektur, Kay Künzel

Objektdokumentation

Foto: Oliver Volke
Passivhaus-Datenbank

Foto: raum für architektur, Kay Künzel
raum für architektur

 

Passivhaus-Projektierungspaket PHPP 9 – Rabatt für IG-Mitglieder

 

  Das Energiebilanzierungs- und Planungstool PHPP 9 ermöglicht nicht nur eine verlässliche Berechnung des Energiebedarfs nach weltweit gültigen Kriterien – der Bedarf wird zugleich im Verhältnis zur Energieerzeugung betrachtet. Neu in der Version 9 sind außerdem zusätzliche Eingabeoptionen etwa für die Wärmerückgewinnung aus Duschwasser oder für Wirtschaftlichkeitsvergleiche. Automatisierte Kontrollen und Plausibilitätsabfragen vereinfachen die Bedienung. Mitglieder der IG Passivhaus erhalten eine Ermäßigung. PHPP bestellen

 

Info-Broschüre, 9. Auflage in Vorbereitung

 

  Zeigen Sie Präsenz  in der unabhängigen Info-Broschüre – "Aktiv für mehr Behaglichkeit: das Passivhaus", 9. Auflage. Künftig auch in einer ONLINE-Version verfügbar! Bis zum 19. April erhalen Sie 5% Frühbucher-Rabatt. Buchen Sie jetzt Ihre Anzeige.


Entwurfs-Tool designPH – Rabatt für IG-Mitglieder

 

 Das designPH     ermöglicht   Passivhaus-Planung in 3D Noch nie war die Passivhaus-Planung so komfortabel: Für eine grafische Eingabe der energetisch relevanten Entwurfsdaten hat das Passivhaus Institut das 3D-Tool designPH entwickelt. Mitglieder der IG Passivhaus erhalten eine Ermäßigung.  Weitere Infos / Bestellung

 



Pressemitteilung 02.07.2015

Fenster-Hersteller bezieht erstes Büro-Passivhaus Chinas
Akteure vor Ort setzen zunehmend auf Energieeffizienz

 

 Passivhaus in Zhuozhou Darmstadt. Ein weiterer Meilenstein für die Passivhaus-Entwicklung im Wachstumsmarkt China ist erreicht: In der Stadt Zhuozhou wurde das erste Bürogebäude in dem hoch energieeffizienten Standard zertifiziert. Bauherr und Nutzer ist ein Unternehmen, das in Lizenz Passivhaus-Fenster für die Bauwirtschaft vor Ort herstellen wird. Die Verbrauchswerte am neuen Firmensitz werden mit einem Monitoring überprüft. Das energetische Konzept für das Gebäude entstand in enger Abstimmung mit Experten aus Europa. Umgesetzt wurde das Projekt aber wesentlich von chinesischen Akteuren und mit Einsatz lokaler Materialien. Pressemitteilung

 


Pressemitteilung 26.05.2015

Architektur-Buch zeigt Gewinner des "Passive House Awards"
Dokumentation des Wettbewerbs auch als Wanderausstellung

 

 Das Buch zum Passive House Award Darmstadt. Energieeffizientes Bauen ist nicht nur wirtschaftlich, sondern zugleich eine Bereicherung für die Architektur – das zeigt das neue Buch zu den Gewinnern und Finalisten des „Passive House Awards“. Alle im internationalen Wettbewerb von 2014 ausgezeichneten Gebäude werden darüber hinaus in einer neuen Wanderausstellung präsentiert. Diese Ausstellung kann über das Netzwerk IG Passivhaus ausgeliehen werden. Das Buch ist sowohl in einer gebundenen Version als auch digital als Online-Flipbook verfügbar. Pressemitteilung

 


Pressemitteilung 13.05.2015

Protokollband 49 des Passivhaus-Arbeitskreises erschienen
Innovative Lösungen für energieeffiziente Warmwassersysteme

 

 Protokollband 49 Darmstadt. Eine neue Publikation des Passivhaus Instituts gibt einen umfassenden Überblick über die Potenziale für mehr Energieeffizienz bei der Warmwasserversorgung in Gebäuden. Wie die im Protokollband 49 des „Arbeitskreises kostengünstige Passivhäuser“ vorgestellten Forschungsergebnisse zeigen, sind in diesem Bereich in der Regel erhebliche Einsparungen möglich. Wichtig ist dabei, dass die Prinzipien des hoch energieeffizienten Passivhaus-Standards konsequent für alle wärmeführenden Komponenten angewendet werden. Die Einsparungen zahlen sich bereits bei den heutigen Energiepreisen finanziell aus. Pressemitteilung


info@ig-passivhaus.deInformations-Gemeinschaft Passivhaus Deutschland  
Netzwerk für Information, Qualität und Weiterbildung