Erster Passivhaus-Abend 2020 – Fenster: So machen Sie es richtig! am 26. März 2020


   Die IG Passivhaus Deutschland, die Passivhaus Dienstleistung GmbH und das Passivhaus Institut Darmstadt möchten auch in 2020 die Vortragsreihe Passivhaus-Abende fortführen und zu aktuellen Themen im Bereich des energieeffizienten Bauens informieren und Möglichkeiten zum fachlichen Austausch bieten.

 

Fenster: So machen Sie es richtig! | Donnerstag, 26. März 2020

Welches Fenster ist das kostengünstigste, wenn auch die Energiekosten berücksichtigt werden? Welche Verglasung sollte gewählt werden? Und was hat es mit der "warmen Kante" auf sich? Stimmt es wirklich, dass neue Fenster auch gleich Schimmel bedeuten? Wie sollte das neue Fenster eingebaut werden?
Wenn Sie auf diese Fragen Antworten suchen, dann Sie beim Passivhaus-Abend rund um das Thema Fenster genau richtig.

Referenten: Benjamin Krick, Passivhaus Institut | Susanne Winkel, Passivhaus Institut

 

Veranstaltungsdetails:

 

Uhrzeit:

Netzwerken ab 18:00 Uhr, Vortrag 19:00 - 20:30 Uhr

Wann:

Donnerstag, 26. März 2020

Wo:

Passivhaus Dienstleistung GmbH, Rheinstr. 44/46 1. Stock, 64283 Darmstadt

 

Anmeldung:

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Wir bitten um Anmeldung*.

 

Anrede*: Frau
Herr
Titel:
Vorname*:
Name*:
Organisation:
E-Mail*:
Wie sind Sie auf unsere Veranstaltung aufmerksam geworden?

Ich habe Interesse an Informationen zu den Passivhaus-Abenden.
Ich habe generell Interesse an Informationen zum Passivhaus.
Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung: lesen

 

*Sie erhalten von uns eine kurze Bestätigung der Anmeldung per E-Mail.

 

Zeit zum Netzwerken

Vor und nach dem jeweiligen Vortrag bieten wir Raum für anregende Diskussionen sowie die Gelegenheit, neue Kontakte zu knüpfen und sich in kollegialer Runde über aktuelle Entwicklungen zu informieren.

 

Weiterbilden und Punkte sammeln

Die Passivhaus-Abende sind auch als Fortbildungsveranstaltungen von Seiten des Passivhaus Instituts, der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen und der dena anerkannt.


Fortbildungspunkte:

Passivhaus Institut: 2 UE pro Passivhaus-Abend

Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen: 2 UE (angefragt)
Energieeffizienz-Expertenliste der dena: 2 Punkte (angefragt)

 

  

 

Passivhaus-Abende 2020 – Themen im Überblick:

 

1. Fenster: So machen Sie es richtig!

26.03.2020

2. Effizienz oder Erneuerbare - Wie kann die persönliche Gebäude-Energiewende gelingen?

18.06.2020

3. Energieeffizient Entwerfen – einfach und zuverlässig

30.09.2020

4.  Sozialer Wohnungsbau – Politik und Wohnbaugesellschaften in der Verantwortung

25.11.2020

 

Benjamin Krick, Susanne Winkel | Fenster: So machen Sie es richtig!

Welches Fenster ist das kostengünstigste, wenn auch die Energiekosten berücksichtigt werden? Welche Verglasung sollte gewählt werden? Und was hat es mit der "warmen Kante" auf sich? Stimmt es wirklich, dass neue Fenster auch gleich Schimmel bedeuten? Wie sollte das neue Fenster eingebaut werden?
Wenn Sie auf diese Fragen Antworten suchen, dann Sie beim Passivhaus-Abend rund um das Thema Fenster genau richtig.

 

Benjamin Krick | Effizienz oder Erneuerbare – Wie kann die persönliche Gebäude-Energiewende gelingen?

Sollen wir unser Haus dämmen oder lieber eine Photovoltaikanlage anbringen? Brauchen wir eventuell beides? Oder bringt beides nichts? Anhand konkreter Berechnungen zeigen wir an diesem Passivhaus-Abend, welche Effizienzmaßnahmen welchen Effekt haben. Wir erläutern den finanziellen Aufwand und klären, wie viel Energie und CO2 tatsächlich eingespart werden können. Zudem widmen wir uns dem Wärmeversorgungssystem der Zukunft.

 

Corinna Geiger, Gergina Radeva | Energieeffizient Entwerfen – einfach und zuverlässig

Was steht eigentlich in der Energiebilanz eines Gebäudes? Was genau verbirgt sich hinter der Heizlast, dem Bedarf für Heizwärme und Primärenergie eines Hauses? Wie berechnet man diese Werte? Und wie hoch ist der „passive" Anteil bei der Wärmeerzeugung im Passivhaus?
Antworten auf diese Fragen erhalten Sie bei diesem Passivhaus-Abend. Zudem zeigen die Referenten wie energieeffiziente Gebäude zuverlässig geplant werden. Dabei stellt das Passivhaus Institut auch das Planungsprogramm designPH vor, mit dem die Energiebilanz eines Gebäudes einfach berechnet und optimiert werden kann.

 

Tanja Schulz | Sozialer Wohnungsbau – Politik und Wohnbaugesellschaften in der Verantwortung

Gerade in  den Ballungsräumen besteht aufgrund der hohen Mieten der dringende Bedarf nach bezahlbarem Wohnraum.  In der öffentlichen Diskussion werden Maßnahmen zur Energieeffizienz jedoch häufig als weiterer Kostentreiber wahrgenommen. Wir beleuchten die Frage in welcher Weise sich die beiden Zielsetzungen „kostengünstig“ und „energieeffizient“  miteinander verbinden lassen. Zudem erläutern wir,  wie sich energieeffiziente Gebäude mit nur einer  geringen Mieterhöhung oder sogar ganz ohne Erhöhung realisieren lassen.

 

Veranstalter:

 

Mit Unterstützung von:

 

EU-Projekt:

 

Dieses Projekt wird über das EU-Rahmenprogramm Horizon 2020 Forschungs- und Innovations-Programm unter der Finanzhilfevereinbarung Nr. 754174 gefördert.

 

 

 

 

 


 

Die alleinige Verantwortung für den Inhalt dieser [Webseite] liegt bei den AutorInnen. Sie gibt nicht unbedingt die Meinung der Europäischen Union wieder. Weder die EACI noch die Europäische Kommission übernehmen Verantwortung für jegliche Verwendung der darin enthaltenen Informationen.

 


 


info@ig-passivhaus.deInformations-Gemeinschaft Passivhaus Deutschland  
Netzwerk für Information, Qualität und Weiterbildung

Impressum | Haftungsausschluss | Datenschutz