Informations-Gemeinschaft Passivhaus Deutschland



 

 

Passivhaus-Abend "Energieeffizient Entwerfen – einfach und zuverlässig" | 16. September 2020 als Online-Veranstaltung

   Was steht eigentlich in der Energiebilanz eines Gebäudes? Was genau verbirgt sich hinter der Heizlast, dem Bedarf für Heizwärme und Primärenergie eines Hauses? Wie berechnet man diese Werte? Und wie hoch ist der „passive" Anteil bei der Wärmeerzeugung im Passivhaus? Wie werden energieeffiziente Gebäude zuverlässig geplant? Dabei stellt das Passivhaus Institut auch das Planungsprogramm designPH vor, mit dem die Energiebilanz eines Gebäudes einfach berechnet und optimiert werden kann. All dies erfahren Sie beim nächsten Online-Vortrag am Mittwoch, 16.09.20 zwischen 19:00-20:30 Uhr.  mehr

 

 

Passive House Award 2020 – Internationaler Architekturpreis ausgelobt – auf 2021 verschoben

   Um wegweisende Projekte des energieeffizienten Bauens auszuzeichnen, hat das Passivhaus Institut in Darmstadt den Passive House Award 2020 ausgelobt. Aufgrund der gegenwärtigen Situation der Covid-19-Pandemie wird der Passive House Award 2020 auf das nächste Jahr verschoben. Ungeachtet dessen bleibt das Bewerbungsportal für den Passive House Award weiter geöffnet und Projekte können weiterhin eingereicht werden. Die Einreichfrist wird auch entsprechend verlängert bis 2021.  mehr

 

Komponenten-Datenbank zeigt zertifizierte Bauteile im Überblick zusätzlich auf Weltkarte

  Ob zum Stöbern oder zur gezielten Suche – die Komponenten-Datenbank bietet eine ansprechende Übersicht von Komponenten für den Bau eines Passivhauses. Alle Produkte, die hinsichtlich ihrer energetischen Qualitäten unabhängig geprüft und zertifiziert worden sind, werden einschließlich der relevanten technischen Angaben aufgeführt. Zusätzlich sind alle Hersteller auf einer Weltkarte abgebildet.  Durch Klicken auf das Symbol werden alle Komponenten angezeigt. Ein erneuter Klick führt zur Seite des Herstellers oder zu den zertifizierten Komponenten.  mehr

 

 

KfW bezuschusst auch Zertifizierungen

Mit den neuen Förderbedingungen der KfW für energieeffiziente Wohngebäude änderte sich am 1. April 2016 das Nachweisverfahren für Passivhäuser. Grundlage bleibt dabei das Planungstool PHPP. Eine weitere Neuerung: Die KfW bezuschusst künftig auch die Zertifizierung von Passivhaus-Projekten. Übersicht der neuen KfW-Förderbedingungen

 

 

Buch zum Passive House Award

  Energieeffizientes Bauen ist nicht nur wirtschaftlich, sondern zugleich eine Bereicherung für die Architektur. Das zeigen die Gewinner des Passive House Awards 2014. Ein neuer Fotoband dokumentiert anschaulich die sieben Preisträger (sechs Gebäude und eine Region) sowie alle weiteren Finalisten. Herausgeber ist das Passivhaus Institut mit freundlicher Unterstützung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. Die Publikation steht auch als Online-Flipbook und zum Download zur Verfügung.

 


Pressemitteilung 23.07.2020

Nachhaltig bauen – auch im Zoo!


 Im Nürnberger Tiergarten ist aus dem Flußpferdehaus ein begehbares Terrarium geworden. Während der 24. Internationalen Passivhaustagung wird die Sanierung zum energieeffizienten Gebäude vorgestellt. © Tiergarten Nürnberg

Die Anmeldung für die 24. Internationalen Passivhaustagung mit dem Leitmotto „Passivhaus – Nachhaltig die Zukunft bauen“ ist freigeschaltet. Im Eröffnungsplenum der Tagung, die am 20. September 2020 beginnt und zum ersten Mal als Online-Veranstaltung angeboten wird, hält auch der Klimaforscher Professor Stefan Rahmstorf einen Vortrag. Anschließend finden über drei Wochen an jeweils zwei Tagen pro Woche Fachvorträge statt. Die Tagung endet am 8. Oktober 2020. Das Online-Format bietet die Möglichkeit, auch die Passivhaus-Fachausstellung für drei Wochen zu öffnen. Exkursionen zu interessanten Passivhaus-Projekten werden ebenfalls digital ermöglicht.

Pressemitteilung

 


Pressemitteilung 29.06.2020

Gratulation für das 1000. Zertifikat


 Gregory Godbout (l.) und Chris Chan von der Firma Rangate in den USA freuen sich über das Zertifikat für ihr Holzfenster Big House Wood Windows Operable. Zufällig war es das 1000. Zertifikat, das das  Passivhaus Institut ausgestellt hat. © Rangate

Über diese Erfolgsgeschichte freuen sich alle, die mit dem energieeffizienten Bauen und Sanieren zu tun haben: Das Passivhaus Institut übergab gerade das 1000. Zertifikat für eine Passivhaus-Komponente. Damit ist die Auswahl an qualitätsgeprüften Bauteilen erfreulich groß, viele Hersteller haben das Potential von Komponenten für energieeffiziente Gebäude erkannt. Beim Bau des weltweit ersten Passivhauses in Darmstadt vor knapp 30 Jahren war das noch ganz anders. Damals mussten die Bauherren eine dreifache Verglasung beim skeptischen Schreiner speziell in Auftrag geben.

Pressemitteilung

 


Pressemitteilung 04.06.2020

Dämmen oder lieber Strom erzeugen?


 Um Effizienzmaßnahmen am Gebäude geht es beim Passivhaus-Abend am 18. Juni 2020 ©   Passivhaus Institut

Beim nächsten Passivhaus-Abend am 18. Juni 2020 werden Effizienzmaßahmen am Gebäude genauer beleuchtet. Anhand konkreter Berechnungen zeigt das Passivhaus Institut, welche Investition welchen Effekt hat, welchen finanziellen Aufwand sie bedeutet und wie viel Energie tatsächlich eingespart werden kann. Zudem widmet sich das Passivhaus Institut zukunftsträchtigen Wärmeversorgungssystemen. Der Passivhaus-Abend wird als Webinar angeboten, Privatleute sind ebenso herzlich zum kostenfreien Online-Vortrag eingeladen wie Architekten und Planer.

Pressemitteilung


info@ig-passivhaus.deInformations-Gemeinschaft Passivhaus Deutschland  
Netzwerk für Information, Qualität und Weiterbildung

Impressum | Haftungsausschluss | Datenschutz